Die Geschichte eines neuen Namens, Elena Ferrante

Audible-Hörbuchtipp der Woche: „Die Geschichte eines neuen Namens“ von Elena Ferrante

Winterzeit ist Hörbuchzeit. Doch in der Vielfalt der Angebote kann man schnell den Überblick verlieren. Deshalb präsentieren Audible und berliner leben ONLINE Ihnen wöchentlich ein besonderes Highlight aus dem 250.000 Titel umfassenden Angebot des führenden Anbieters digitaler Hörbücher und Hörspiele.

Diesmal unser Favorit: „Die Geschichte eines neuen Namens“ von Elena Ferrante

Fans der Autorin Elena Ferrante dürfen sich freuen: Es ist zwar immer noch nicht hundertprozentig klar, wer hinter diesem Pseudonym steckt, aber immerhin geht’s jetzt endlich weiter mit ihrer großartigen Neapel-Saga: Der erste Teil, „Meine geniale Freundin“, wurde weltweit gefeiert und erzählt von den beiden ungleichen Freundinnen Lila und Elena. Fortgesetzt wird die Serie nun mit „Die Geschichte eines neuen Namens“ genau dort, wo Teil eins endete: Bei der Hochzeit der gerade einmal 16-jährigen Lila.

Und darum geht’s: Mit 16 haben Lila und Elena, Freundinnen seit Kindertagen, ihr armseliges neapolitanisches Stadtviertel mit seinen einengenden Konventionen gründlich satt. Lila versucht, durch eine vorteilhafte Ehe ihre Chancen zu verbessern, fühlt sich aber schon bald eingesperrt und verbittert. Elena hingegen lässt den Ort ihrer Kindheit hinter sich und geht zum Studium nach Pisa. Die 1970er Jahre bringen Veränderungen für beide: die Erfahrung der Mutterschaft, Auseinandersetzungen im Berufsleben und nicht zuletzt große gesellschaftliche Umwälzungen. Indem ihre Wege sich trennen, werden nicht nur die beiden Mädchen, sondern wird auch ihre Freundschaft zueinander erwachsen.



Text: Maria Liebich
Bild: © PROMO

 

Info

„Die Geschichte eines neuen Namens“ können Sie hier downloaden!
Weitere Hörbücher hier entdecken!
Im Audible-Probemonat gratis. Danach kostet der Zugang zu allen Titeln im Abo 9,95 Euro monatlich.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!
Keine Kommentare

Kommentar verfassen