Abends im Museum, Liebesleben der Tiere, Berlin

Das Liebesleben der Tiere

Ein Ausflug ins Museum für Naturkunde lohnt sich eigentlich immer. Schließlich können Kinder und Erwachsene sich hier gleichermaßen von den Wundern der Evolution, gigantischen Sauriern und der Grenzenlosigkeit des Kosmos verzaubern lassen. Insgesamt beherbergt das Museum mit 30 Millionen Objekten die größte deutsche Sammlung der Bereiche Zoologie, Paläontologie, Geologie und Mineralogie. Am 15. Februar können die Besucher nach Einbruch der Dunkelheit durch die altehrwürdigen Hallen schlendern und dabei jede Menge Wissenswertes, Kurioses und Unglaubliches aus dem Liebesleben der Tiere erfahren. Wi finden sich zum Beispiel geschlechtsreife Tiefseefische oder blinde Höhlenzikaden, was macht man, wenn man giftig ist, und wie treffen sich getrennte Zugvögel-Paare wieder? Wer das Gehörte im Anschluss in Gesellschaft verarbeiten will, kann das bei einem kleinen Getränkeempfang tun.

Text: Eve-Catherine Trieba
Foto: © Museum für Naturkunde Berlin

 

Info

Abends im Museum – Das Liebesleben der Tiere
15. Februar, 18 bis 20 Uhr
Eintritt: 15, ermäßigt 12 Euro

Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstraße 43
10115 Berlin-Mitte

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!
Keine Kommentare

Kommentar verfassen