Die vielen Gesichter der Anna O.

Unter ihrem bürgerlichen Namen Bertha Pappenheim kennen sie nur die wenigsten. Stattdessen gilt die gebürtige Wienerin unter ihrem Pseudonym Anna O. bis heute eine der wichtigsten Patientinnen der Psychoanalyse. Anhand ihres Falles entwickelte Siegmund Freud seine Theorien von Hysterie und Psychoanalyse. Doch nicht nur aufgrund ihrer Krankenakte lohnt sich ein Blick auf das Leben von Bertha Pappenheim. Auch als Frauenrechtlerin, Schriftstellerin und Kämpferin gegen den Mädchenhandel hat sich die Jüdin einen Namen gemacht. Wer sich näher mit ihrem Leben auseinandersetzen möchte, besucht am 6. Februar die Lesung „Ich, Bertha Pappenheim“ in der Kulturbrauerei. Zugegen ist der Autor des Romans Franz Maciejewski und Iris Bergen, die ausgewählte Stellen vortragen wird.

 

Text: Eve-Catherine Trieba
Bild: Promo

 

Info

Lesung „Ich, Bertha Pappenheim“
6. Februar, 20 Uhr
Eintritt: 12 Euro an der Abendkasse, 10 Euro im Vorverkauf

Maschinenhaus der Kulturbrauerei
Knaackstraße 97
10435 Berlin-Prenzlauer Berg

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!
Keine Kommentare

Kommentar verfassen