RESTLOS GLÜCKLICH

In Berlin schmeckt’s – Beste Reste – Restlos glücklich

Glücklich scheinen hier drin alle zu sein – die giggelnden Freundinnen am Tisch im Fenster, die muntere Männergruppe an der Tafel beim Eingang, die strahlend fröhlichen Kellnerinnen, die bald die Vorspeise bringen: kross gebratene Polentascheiben auf einem Salatbett. Die Ravioli des Hauptgangs sind mit einem zarten Teig aus Süßkartoffeln gefüllt. Alles hat den Charme des mit Liebe Hausgemachten. Tatsächlich kochen hier keine Profis, sondern Menschen mit ehrenamtlicher Überzeugung. Die Idee des Lokals ist nämlich radikal: Alles, was es hier zu essen gibt, wurde gespendet. Möhrchen, die auch für den Biosupermarkt zu krumm gewachsen sind, falsch geliefert oder überzählig bestellte Ware, sowie Zutaten, die völlig in Ordnung sind, aber irgendwelchen Verkaufsnormen nicht entsprechen. Die Tagesangebote richten sich nach den gespendeten Zutaten. Auf diese Weise sind Kreativität und Überraschung sichergestellt – für die Kochenden und die Gäste. Betrieben wird das „Restlos glücklich“ von einem gleichnamigen Verein, der das Ziel hat, der Verschwendung von Lebensmitteln etwas entgegenzusetzen. Die Einkünfte fließen in Kochworkshops an Schulen und andere Aufklärungsarbeit für nachhaltigen Konsum. Es ist ein ganz neuer Ansatz für glückliches Essen und er kann restlos überzeugen.

Text: Susann Sitzler
Foto: © Lars Bösch
*

Restlos glücklich
Kienitzer Straße 22 Neukölln
Tel.: 0151/64 50 71 51
restlos-gluecklich.berlin, Geöffnet Mi – Sa 18 – 22.30 Uhr. Reservierung empfohlen,
Speisen ab 6 Euro, 3-Gang-Menu 21,00 Euro (Fr und Sa)
Vegetarische Gerichte: ja, Vegane Gerichte: auf Anfrage möglich
Behindertengerecht: nein

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!
Keine Kommentare

Kommentar verfassen