Schlittschuhe Eislaufen Berlin

Tipps für Pirouetten-Engel

Der Winterzeit kann man durchaus etwas Positives abgewinnen – zum Beispiel das Eislaufen. Nicht nur Kinder zieht es auf die Eisfläche, auch für Erwachsene hält das Schlittschuhlaufen jede Menge Spaß parat – vorausgesetzt man hat gelernt, sich auf dem Eis einigermaßen elegant zu bewegen und das Gleichgewicht zu halten. Dann ist das Schlittschuhlaufen eine wahre Freude. Man gleitet auf der Eisbahn, hört schöne Musik und kommt perfekt in Weihnachtsstimmung – oder wird zurück versetzt in die Teeniezeit als Eislaufen und Eisdisco noch einen ganz großen Stellenwert hatten …

Berlin bietet eine große Auswahl an klassischen Eishallen, aber jedes Jahr kommen besondere Eisbahnen dazu. Wer noch nicht in den Genuss gekommen ist, sollte ein paar von ihnen unbedingt ausprobieren. In diesem Jahr können Eissport-Begeisterte zum Beispiel vom 5. bis zum 18. Dezember im Sommergarten des ELLINGTON Hotels eine kleine Schlittschuhrunde einlegen und Energie tanken, bevor das Weihnachtsshopping weitergeht. Keine passenden Schlittschuhe dabei? Die meisten Eisflächen haben einen angeschlossenen Schlittschuhverleih.

Immer dran denken:
Das Eislaufen ist wie das Fahrradfahren – hat man es einmal gelernt, verlernt man es nie wieder!

eisbahnen   eisbahn

Weitere Tipps:

Eisbahn in der Winterwelt am Potsdamer Platz. Vom 5. November bis zum 1. Januar 2017 können sich Schlittschuh-Fans hier austoben.

Eisbahn auf dem Zehlendorfer Weihnachtsmarkt. Der Clou: Die weiße Eisfläche ist in diesem Fall kein echtes Eis, sondern eine Energie- und umweltschonende Variante. Geöffnet ab 21. November.

Eisbahn am Neptunbrunnen. Ganze 600 Quadratmeter ist die kreisrunde Eislauffläche zu Füßen des Roten Rathauses groß. Geöffnet ist sie vom 21. November bis zum 29. Dezember.

Text, Fotos: Manuela Mehnert

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!
Keine Kommentare

Kommentar verfassen